Aktuell

Allgemeine Verwaltungsvorschrift für die Herstellung von organischen Grundchemikalien (OGC-VwV)

Der Bundesrat hat die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung der BAT Schlussfogerungen (BATC) in Bezug auf die Herstellung von organischen Grundchemikalien (OGC-VwV) mit Änderungen verabschiedet. Nach erneuter Befassung der BReg kann diese dann zeitnah in Kraft treten.

Sie gilt für Anlagen der Nummer 4.1 des Anhangs 1 der 4. BImSchV:

  • 4.1.1 : Anlagen zur Herstellung von Kohlenwasserstoffen (lineare oder ringförmige, gesättigte oder ungesättigte, aliphatische oder aromatische),
  • 4.1.2: Anlagen zur Herstellung von sauerstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Alkohole, Aldehyde, Ketone, Carbonsäuren, Ester, Acetate, Ether, Peroxide, Epoxide,
  • 4.1.3: Anlagen zur Herstellung von schwefelhaltigen Kohlenwasserstoffen,
  • 4.1.4: Anlagen zur Herstellung von stickstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Amine, Amide, Nitroso-, Nitro- oder Nitratverbindungen, Nitrile, Cyanate, Isocyanate,
  • 4.1.5: Anlagen zur Herstellung von phosphorhaltigen Kohlenwasserstoffen,
  • 4.1.6: Anlagen zur Herstellung von halogenhaltigen Kohlenwasserstoffen,
  • 4.1.7: Anlagen zur Herstellung von metallorganischen Verbindungen,
  • 4.1.11: Anlagen zur Herstellung von Tensiden,
  • 4.1.16: Anlagen zur Herstellung von Wasserstoffperoxid

Dies ist nach der Verwaltungsvorschrift für die Chloralkailiindustrie (CAK-VwV) und der VwV für Raffinerien von Mineralöl und Gas (REF-VwV) bereits die dritte Verwaltungsvorschrift, die nach dem neuen Mechanismus des TA Luft (bevor diese überhaupt in Kraft tritt) als branchenspezifische Verwaltungsvorschrift verabschiedet wird.

 

Wenn Sie Fragen haben oder die Entwürfe benötigen
Bitte addieren Sie 1 und 9.

Zurück

Liste der aktuellen Themen

Das BMU hat einen Referentenentwurf zur Verordnung zur Änderung der Bioabfallverordnung, der Anzeige- und Erlaubnisverordnung sowie der Gewerbeabfallverordnung zur Konsultation versandt.

Das Bundeskabinett hat auf seiner heutigen Sitzung den nach langen Verhandlungen zwischen Wirtschafts-, Umwelt- und Landwirtschaftsressort abgestimmten Kabinettsentwurf der TA Luft beschlossen.

Am 02.12.2020 hat das Bundeskabinett in Umsetzung der BVT-Schlussfolgerungen für Großfeuerungsanlagen LCP und organische Grundchemkalien LVOC die Änderung der 13. und 17. BImSchV beschlossen.

Am 26.11.2020 hat der Bundestag die Umsetzung verschiedener europäischer Richtlinien das u.a. das Verpackungsgesetz novelliert.

Nach der Veröffentlichung des Referentenentwurfes des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes EEG 2021 haben der Bundesrat und viele Verbände Stellung genommen.

Das BMU veröffentlicht einen Verordnungsentwurf zur Änderung der 4. BImSchV (Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen).

Das BMU veröffentlicht einen ersten Verordnungsentwurf zur Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen ((EU) 2018/2001 - RED II).

Der Bundesrat hat der sogenannten Mantelverordnung der Bundesregierung nach Maßgabe umfassender und detaillierter Änderungen zugestimmt.

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) - Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden ist seit 01. November 2020 in Kraft.