Aktuell

Kommentar zu Anhang 7 TA Luft 2021 (Geruch) vom LAI verabschiedet

Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft für Immissionsschutz (LAI) hat auf ihrer 143. Sitzung am 29. und 30. März 2022 den vom LAI-Unterausschuss Luftqualität/Wirkungsfragen/Verkehr erarbeiteten "Kommentar zu Anhang 7 TA Luft 2021 - Feststellung und Beurteilung von Geruchsimmissionen (ehemals Geruchsimmissions-Richtlinie - GIRL)" verabschiedet und zur Anwendung in den Ländern empfohlen.

Er enthält klarstellende und ergänzende Erläuterungen zum Umgang mit dem Anhang 7 TA Luft z.B. zu Fragen wie:

  • Ändern sich durch den neuen Anhang die Notwendigkeiten der Erstellung einer Geruchsprognose?
  • Wie müssen diskontinierliche Emissionen berücksichtig werden (z.B. Ställe bei Weidegang der Tiere)?
  • Welche anderen Möglichkeiten der Ermittlung der Gesamtbelastung neben der Addition der Immissionwerte sind zulässig?
  • Was ist eine übermäßige Kumulation (Anwendungsgrenze des Irrelevanzkriteriums)?
  • Wie weit muss der Geruchswert bei einer "Verbesserungsgenehmigung" gesenkt werden?
  • und viele mehr...

Wenn Sie Fragen haben oder den Text benötigen:

 

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

Zurück

Liste der aktuellen Themen

Die Europäische Kommission hat am 05.04.2022 einen Entwurf zur Änderung der Industrieemissionsrichtlinie (IED) veröffentlicht.

Am 20. Januar 2022 wurde die Allgemeine Verwaltungsvorschrift Abfallbehandlungsanlagen (ABA-VwV) veröffentlicht.

Der Bundesrat hat am 11.02.2022 der Novelle der Bioabfallverordnung mit der Maßgabe von Änderungen zugestimmt.

Der LAI hat im Februar 2022 nach dem Beschluss der Umweltminister- und Amtschefkonferenz die Auslegungsfragen zur 44. BImSchV veröffentlicht.

Die LAGA hat Hinweise zur Einstufung von titandioxidhaltigen Abfällen veröffentlicht, um die Einstufung in gefährliche bzw. nicht gefährliche Abfälle zu erleichtern.

Das EU-Parlaments schlägt vor, die Verbrennung von Siedlungsabfällen ab 2028 in das Emissionshandelssystem ETS einzubeziehen.

In 2021 wurden 2 neue Entwürfe der BVT-Schlussfolgerungen für die Stahlverarbeitung und für Tierschlachtanlagen veröffentlicht.

Änderung der zentralen Durchführungsverordnung zum Brennstoffemissionshandelsgesetz in der Anhörung

Durch die europäische Marktüberwachungsverordnung (Verordnung (EU)2019/1020) wurden das Marktüberwachungsgesetz (MÜG), die Novelle des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) und das Gesetz über überwachungsbedürftige Anlagen (ÜAnlG) erlassen bzw. novelliert. Die Regelungen wurden damit neu strukturiert.